• z body orthoo

Orthopädisches Bodywork

Was ist orthopädisches Bodywork?

Die Rolfing-Methode liefert bei dieser Arbeit den theoretischen Hintergrund. Hinzu kommen weitere Techniken aus Tension Releasing Exercises TRE und Stretching-Stabilitäts-Coaching. Dieses Paket bezeichne ich als „Orthopädisches Bodywork“.

Die lokalisierbare Ursache?

Nach Operationen, Verletzungen oder chronischer Überbelastung repariert der Körper das Bindegewebe und Fasziensystem, was zu Verhärtung und Spannungen führen kann. Durch schmerzbedingte Fehlhaltung kann sich die gesamte Körperstatik verschieben. So entsteht dann z.B. ein Haltungsschaden. Dieser äußert sich nach ein paar Jahren durch verschiedenste Symptome und chronische Schmerzen.

Rehabilitation in der Mainstream-Medizin

Die klassischen Reha-Maßnahmen wie physikalische oder Manual-Therapie werden empfohlen nach einer Operation, nach einem Unfall, bei Überbeanspruchung und wiederholten Verletzungen durch starke Beanspruchung. Der Schwerpunkt klassischer Reha-Maßnahmen liegt auf der Schmerzreduzierung und der Wiederherstellung von Funktion und Beweglichkeit des entsprechenden Gelenks. Fernwirkungen auf andere Körperbereiche, die nicht direkt verletzt wurden, bleiben in der Regel unberücksichtigt.

Wann wird orthopädisches Bodywork angewendet?

Orthopädisches Bodywork wird klassischerweise für die Spätfolgen aus einem lokalen Ereignis wie z.B. einer Verletzung oder einer Operation angewendet. Nach Jahren treten verschiedenste Symptome auf:

Chronische Symptome wie z.B.

In den letzten Jahren setzte sich in der Mainstream-Medizin die Erkenntnis durch, dass alternative Methoden wie z.B. Rolfing® eine optimale Ergänzung zu den klassischen Reha-Maßnahmen darstellen. Diese eignen sich für die begleitende Behandlung folgender Syptome:

Akute Symptome wie z.B.

Was können Sie vom orthopädischen Bodywork erwarten?

Im Mittelpunkt der Behandlung steht der Bereich der Verletzung bzw. Entzündung. Diese soll zunächst entlastet werden, indem das umliegende Gebiet von Spannungen befreit wird. Auch wird berücksichtigt, wie sich der gesamte Körper um die verletzte Stelle organisiert hat. So wird zwischen dem Ganzen und der Symptom-Stelle hin und her pendelnd schrittweise mehr Beweglichkeit geschaffen. Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen sind wesentlicher Bestandteil der Behandlung, damit Schutzhaltungen bewusst werden und abgelegt werden können. Während der Behandlung tragen Sie Shorts oder leichte Kleidung, damit im Sitzen, im Stehen und auf der Matte behandelt werden kann.



Beitrag von mir über:

Was ist Bodywork?
Der Begriff „Bodywork“ (dt. Körperarbeit) stammt aus der Selbsterfahrungsbewegung der 60er, 70er und 80er Jahre. Pioniere wie Alexander Lowen, Dr. Ida Rolf und Dr. Milton Trager prägten den Begriff „Bodywork“, um manuelle Techniken und Methoden zu beschreiben, die direkt mit dem menschlichen Körper arbeiten.