• z body sport

Sportspezifisches Bodywork

„Athleten brauchen immer Hilfe bei chronischen Verletzungen, muskulären Verspannungen und Überbeanspruchung. Rolfing unterstützt die strukturelle Ausrichtung des Körpers, damit Bewegungen effizienter und präziser ausgeführt werden können.“
Dr. Karlis Ullis, Team-Arzt der US-Olympiamannschaft

Was ist sportspezifisches Bodywork?

Die Rolfing-Methode liefert hier den theoretischen Hintergrund. Hinzu kommen Techniken aus Tension Releasing Exercises TRE, Stabilitäts-Coaching und Ganganalyse. Dieses Paket bezeichne ich als „Sportspezifisches Bodywork“.

Verletzungen müssen nicht sein

Sportspezifisches Bodywork hilft Sportlern bei chronischen Verletzungen, muskulären Verspannungen und Überbeanspruchung. Wenn anspruchsvolle Amateursportler und Profis  ernsthaft Sport treiben, sei es am Wochenende oder als Profi, dann wissen sie die Fähigkeit ihres Körper zu schätzen, über lange Zeit verletzungsfrei im Sport zu funktionieren. Diese Dauerhaltbarkeit bei hoher Dauerbeanspruchung ist es, die ihr Körper als Eigenschaft benötigt, um in einer Serie von Wettkämpfen bestehen zu können.

Rolfing fördert Ihre Performance

  • Rolfing kann haltungsbedingte Schmerzen und Gelenkprobleme reduzieren.
  • Rolfing kann fasziale Einschränkungen auflösen oder reduzieren und verbessert die biomechanische Effektivität.
  • Rolfing kann Kompensationshaltungen, die z.B. durch alte Verletzungen entstanden sind, auflösen oder reduzieren.
  • Rolfing unterstützt die Genesung und Regeneration nach einer Verletzung oder einem Unfall.
  • Rolfing unterstützt Ihre Federkraft (= Plyometrics) und steigert Ihre Resilienz.
  • Rolfing kann Verschleiß und Energieverlust im Training und im Wettkampf reduzieren.
  • Rolfing kann die Flexibilität und Balance wiederherstellen, wenn diese durch intensive Aktivität beeinträchtigt wurden.

Machen wir uns nichts vor: Es gibt Dinge, die wir Menschen, auch Sie und ich, gerne tun, die aber unseren Körper stark belasten oder ihm sogar schaden. Dies wird umso offensichtlicher, je öfter, je intensiver und je einseitiger wir dem Körper dieses „Vergnügen“ antun. Jedes kleine strukturelle Problem in Ihrem Bewegungsablauf wird dann durch die hohen Belastungen vielfach verstärkt und die Verletzungsanfälligkeit steigt zwangsläufig.

Mein sportspezifischer Ansatz

Ich helfe Sportlern, ihre Performance zu optimieren, Verschleiß zu reduzieren und sich von Verletzungen schneller zu erholen. Dabei stehen Ihre Fähigkeiten, die Ziele, die Sie verfolgen, und die persönliche Geschichte, die Ihr Körper in Form von Prägungen, Verhaltensmustern und alten Verletzungen mitbringt, im Vordergrund. Jede Session orientiert sich an der aktuellen Situation, in der sich Ihr Körper gerade befindet.

  • Sie können Rolfing dazu verwenden, um sich von Verletzungen zu erholen oder um nach einer Auszeit wieder fit zu werden.
  • Sie können mit Rolfing Ihre Ziele effektiver erreichen, um Ihre Performance zu verbessern, Ihre Ausdauer zu steigern und sich zunehmend schmerzfrei, flüssig und leicht zu bewegen.

Als neuem Klienten empfehle ich Ihnen erst einmal, eine einzelne Session zu buchen, um zu sehen, ob es der richtige Ansatz für Ihren Körper ist. Ob Sie dann eine kurze intensive Betreuung wünschen oder eine längerfristige Begleitung sinnvoll ist, hängt von dem ab, was Sie mitbringen.



Beiträge von mir über:

Rolfing & Radsport
Wenn Sie Rad fahren, befindet sich Ihr Körper über einen langen Zeitraum hinweg in einer fest definierten Körperhaltung. Das kann zu Verspannungen und vorzeitigem Verschleiß führen, zu Schulter-Nacken-Verspannungen, Problemen mit der Lendenwirbelsäule, Taubheitsgefühlen, Hand- und Knieproblemen. Lesen Sie weiter in.

Rolfing & Running
Egal, ob es ein Muskelfaserriss oder eine Gelenkverletzung ist, die meisten Verletzungen im Ausdauersport sind Verletzungen des Bindegewebes und des Fasziensystems. In der Regel entstehen sie, wenn dem Gewebe die Elastizität und Federkraft fehlen oder wenn es schwach und strukturell schlecht organisiert ist. Lesen Sie weiter in.

Diese Weltklasse Sportler profitieren vom Rolfing
Hier finden Sie eine ganze Reihe von Olympiasportlern mit Bild und Kommentar, die über die positiven Auswirkungen der Rolfing®-Behandlung berichten, die sie genossen haben.

Was ist Bodywork?
Der Begriff „Bodywork“ (dt. Körperarbeit) stammt aus der Selbsterfahrungsbewegung der 60er, 70er und 80er Jahre. Pioniere wie Alexander Lowen, Dr. Ida Rolf und Dr. Milton Trager prägten den Begriff „Bodywork“, um manuelle Techniken und Methoden zu beschreiben, die direkt mit dem menschlichen Körper arbeiten.